• Stadtteilverein Wieblingen e.V.
  • Stadtteilverein Wieblingen e.V.
  • Stadtteilverein Wieblingen e.V.
  • Stadtteilverein Wieblingen e.V.
  • Stadtteilverein Wieblingen e.V.
  • Stadtteilverein Wieblingen e.V.

Bastelanleitung für einen Sommertagsstecken

Was braucht man?

1. einen Stecken ( z.B. Haselnuß) 80-120 cm lang, etwa daumendick, die oberen 20 cm werden angespitzt

2. buntes Papier (z.B. leicht glänzendes Buntpapier, Krepppapier oder anderes dünnes, leicht faltbares Papier) in drei Farben

3. eine gute Schere

4. Kleber

5. 2 Reißnägel

6. ein langes Lineal

7. Eventuell Büroklammern zum Fixieren der Bahnen beim Schneide

8. für später: evtl. ein ausgeblasenes Ei, eine Sommertagshefebrezel ,ein Büschel Buchs

 

Anleitung zum Basteln mit Kindern (ab ca. 5 Jahren):

1.  Drei Bahnen buntes Papier, etwa 60 x15 cm zuschneiden und in der Mitte längs hochfalten.

2.  Mit einem Kuli und mit Hilfe eines langen Lineals wird oben mit 1,5 cm Abstand zum – offenen Rand eine durchgehende Linie als Orientierungshilfe zum Schneiden gezogen.

3. Jeweils von der geschlossenen Seite werden nun bis zu dieser Linie etwa 1 cm breite Streifen ins Papier geschnitten. Tipp: einmal zusammenklappen und dann „doppelt“ schneiden.  Ggf. mit Büroklammern die Papierbahnen oben fixieren, damit sie beim Schneiden verrutschen!

4. Die eingeschnittenen Bahnen vorsichtig aufklappen, alles wenden und die Ränder so zusammenkleben, dass der Falz innen liegt. Dazu kann man den Stecken oder ein langes Lineal an den Falz legen und die Bahn über den Stecken biegen

5. Nun werden die drei fertigen Papierbahnen an den Längsrändern aufeinander geklebt.

6. Mit einem Reißnagel werden diese jetzt unterhalb der Stockspitze (ca. 20 cm Platz für Brezel, Ei und ggf. für Buchs freilassen!) befestigt und gleichmäßig in Spiralen um den Stock gewickelt. Das lose Ende wird mit einem zweiten Reißnagel am unteren Ende des Stockes befestigt. Auch unten lässt man ca. 10 cm Platz, damit die Kinder den Stock gut halten können. Überstehende Streifen werden vor dem Eindrücken des Reißnagels abgeschnitten.

7. Drei etwa 80 cm lange, 3 cm breite Streifen in den gleichen Farben zuschneiden und sie an den Enden wie Schlangenzungen einschneiden. Oben wird in die Bänder jeweils in der Mitte ein kleiner Schlitz geschnitten und über den Stock gespießt.

8. Wer mag, kann ganz am Ende noch ein Ei und ein Buchsbaumbüschel obenauf setzten: Z.B.: Erst die untere dickere Brezelseite, dann das ausgeblasene Ei und dann den dünneren Teil auf den spitzen Teil des Stockes spießen, als Abschluss ein kleiner Buchsbaumbüschel

© Stadtteilverein-wieblingen.de 1977 -  2022